Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie forfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
0 45 51 - 94 56 8
mach-mit@mtv-segeberg.de

EINLADUNG

Zur Mitgliederversammlung des

Männerturnvereins Segeberg von 1860 e. V. (MTV) 

 

Am Montag, 11. März 2019 um 20.15 Uhr

im Vereinsheim an der Rantzaustraße 17, 23795 Bad Segeberg

 

Tagesordnung:

 

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Grußworte der Gäste
  3. Bericht des Vorstandes
  4. Bericht des Schatzmeisters
  5. Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Antrag auf Entlastung des Vorstandes
  8. Ehrungen
  1. Vereinsehrungen
  2. Abteilungsehrungen
  1. Wahlen
  1. 1 geschäftsführendes Vorstandsmitglied für 1 Jahr
  2. 1 Beisitzer/in für 2 Jahre
  3. 1 Kassenprüfer/in für 2 Jahre
  4. 2 Mitglieder als Stellvertreter/innen des Ehrenrates für 1 Jahr
  1. Beschluss über den Haushalt 2019
  2. Anträge **
    -Satzungsänderungen : §3 Datenverabeitung und Internet
                                      § 17 Allgmeines zur Arbeitsweise der Organe und deren Mitglieder
                                      § 12 Besondere Maßnahmen im Beitragswesen
  3. Termine
  4. Verschiedenes

Bad Segeberg, den 11.02.2019

Für den Vorstand
Malte Butzlaff

** Anträge sind bis zum 03.03.2019 schriftlich in der Geschäftsstelle, Rantzaustrasse 17, 23795 Bad Segeberg,einzureichen. 

Top 11 Anträge
a) § 3 Datenverarbeitung und Internet
§ 33 Datenverarbeitung und Internet
(1) Zur Erfüllung der Zwecke und Aufgaben des MTV werden unter Beachtung der Vorgaben der EUDatenschutz-
Grundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG)
personenbezogene Daten über persönliche und sachliche Verhältnisse der Mitglieder im MTV
verarbeitet, übermittelt und verändert.
(2) Soweit die in den jeweiligen Vorschriften beschriebenen Voraussetzungen vorliegen, hat jedes
Vereinsmitglied insbesondere die folgenden Rechte:
a. das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DS-GVO,
b. das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DS-GVO,
c. das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DS-GVO,
d. das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DS-GVO,
e. das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DS-GVO,
f. das Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DS-GVO und
g. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Artikel 77 DS-GVO.
(3) Den Organen des MTV und allen Mitarbeitern des MTV oder wer sonst für den MTV tätig ist, ist es
untersagt, personenbezogene Daten unbefugt zu anderen Zwecken, als dem zur jeweiligen
Aufgabenerfüllung gehörenden Zweck, zu verarbeiten, bekannt zu geben, Dritten zugänglich zu machen
oder sonst zu nutzen. Diese Pflicht besteht auch über das Ausscheiden der oben genannten Personen
aus dem MTV hinaus.
(4) Zur Wahrnehmung der Aufgaben und Pflichten nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung und dem
Bundesdatenschutzgesetz bestellt der geschäftsführende Vorstand einen Datenschutzbeauftragten.


b) § 17 Allgemeines zur Arbeitsweise der Organe und deren Mitglieder
(1) Alle Organmitglieder sind ehrenamtlich tätig.
(2) Vereinsämter können bei Bedarf und unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Verhältnisse und der
Haushaltslage entgeltlich auf der Grundlage eines Dienst-/Arbeitsvertrages oder gegen Zahlung einer
Aufwandsentschädigung nach § 3 Nr. 26a EStG ausgeübt werden.
(3) Die Entscheidung über eine entgeltliche Vereinstätigkeit trifft der Vorstand. Die Entscheidung muss
schriftlich, einstimmt durch alle 5 Mitglieder des Vorstands erfolgen. Für die Vertragsinhalte, -beginn
und -beendigung ist der Vorstand zuständig.
(4) Der Vorstand ist ermächtigt, hauptamtliche Mitarbeiter einzustellen.
(5) Der Vorstand ist ermächtigt, Tätigkeiten für den MTV gegen Zahlung einer angemessenen Vergütung
oder Aufwandsentschädigung zu beauftragen.
(6) Der Anspruch auf Aufwendungsersatz kann nur innerhalb einer Frist von 8 Wochen nach seiner
Entstehung geltend gemacht werden. Erstattungen werden nur gewährt, wenn die Aufwendungen mit
Belegen und Aufstellungen, die prüffähig sein müssen, nachgewiesen werden.
(7) Weitere Einzelheiten regelt die Finanzordnung des MTV, die vom Vorstand erlassen und
geändert wird. Sie muss der Mitgliederversammlung bekannt gegeben werden.
SeiteTop 11 Anträge
a) § 3 Datenverarbeitung und Internet
§ 33 Datenverarbeitung und Internet
(1) Zur Erfüllung der Zwecke und Aufgaben des MTV werden unter Beachtung der Vorgaben der EUDatenschutz-
Grundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG)
personenbezogene Daten über persönliche und sachliche Verhältnisse der Mitglieder im MTV
verarbeitet, übermittelt und verändert.
(2) Soweit die in den jeweiligen Vorschriften beschriebenen Voraussetzungen vorliegen, hat jedes
Vereinsmitglied insbesondere die folgenden Rechte:
a. das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DS-GVO,
b. das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DS-GVO,
c. das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DS-GVO,
d. das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DS-GVO,
e. das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DS-GVO,
f. das Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DS-GVO und
g. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Artikel 77 DS-GVO.
(3) Den Organen des MTV und allen Mitarbeitern des MTV oder wer sonst für den MTV tätig ist, ist es
untersagt, personenbezogene Daten unbefugt zu anderen Zwecken, als dem zur jeweiligen
Aufgabenerfüllung gehörenden Zweck, zu verarbeiten, bekannt zu geben, Dritten zugänglich zu machen
oder sonst zu nutzen. Diese Pflicht besteht auch über das Ausscheiden der oben genannten Personen
aus dem MTV hinaus.
(4) Zur Wahrnehmung der Aufgaben und Pflichten nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung und dem
Bundesdatenschutzgesetz bestellt der geschäftsführende Vorstand einen Datenschutzbeauftragten.
b) § 17 Allgemeines zur Arbeitsweise der Organe und deren Mitglieder
(1) Alle Organmitglieder sind ehrenamtlich tätig.
(2) Vereinsämter können bei Bedarf und unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Verhältnisse und der
Haushaltslage entgeltlich auf der Grundlage eines Dienst-/Arbeitsvertrages oder gegen Zahlung einer
Aufwandsentschädigung nach § 3 Nr. 26a EStG ausgeübt werden.
(3) Die Entscheidung über eine entgeltliche Vereinstätigkeit trifft der Vorstand. Die Entscheidung muss
schriftlich, einstimmt durch alle 5 Mitglieder des Vorstands erfolgen. Für die Vertragsinhalte, -beginn
und -beendigung ist der Vorstand zuständig.
(4) Der Vorstand ist ermächtigt, hauptamtliche Mitarbeiter einzustellen.
(5) Der Vorstand ist ermächtigt, Tätigkeiten für den MTV gegen Zahlung einer angemessenen Vergütung
oder Aufwandsentschädigung zu beauftragen.
(6) Der Anspruch auf Aufwendungsersatz kann nur innerhalb einer Frist von 8 Wochen nach seiner
Entstehung geltend gemacht werden. Erstattungen werden nur gewährt, wenn die Aufwendungen mit
Belegen und Aufstellungen, die prüffähig sein müssen, nachgewiesen werden.
(7) Weitere Einzelheiten regelt die Finanzordnung des MTV, die vom Vorstand erlassen und
geändert wird. Sie muss der Mitgliederversammlung bekannt gegeben werden.

c) § 12 Besondere Maßnahmen im Beitragswesen
(1) Der Vorstand wird ermächtigt, zur Durchführung von Maßnahmen der Mitgliederwerbung im Einzelfall
für neu aufzunehmende Mitglieder einen ermäßigten Sonderbeitrag festzusetzen. Dieser ist auf das
erste Jahr der Mitgliedschaft befristet.
(2) Alle Personen die eine Organfunktion oder ein Satzungsamt des Vereins ehrenamtlich bekleiden, sind
für die Dauer der Amtsperiode beitragsfrei.
(3) Schiedsrichter und ehrenamtliche Übungsleiter sind beitragsfrei.
(4) Personen die beitragsfrei sind müssen als Sportler Beitrag zahlen.c) § 12 Besondere Maßnahmen im Beitragswesen
(1) Der Vorstand wird ermächtigt, zur Durchführung von Maßnahmen der Mitgliederwerbung im Einzelfall
für neu aufzunehmende Mitglieder einen ermäßigten Sonderbeitrag festzusetzen. Dieser ist auf das
erste Jahr der Mitgliedschaft befristet.
(2) Alle Personen die eine Organfunktion oder ein Satzungsamt des Vereins ehrenamtlich bekleiden, sind
für die Dauer der Amtsperiode beitragsfrei.
(3) Schiedsrichter und ehrenamtliche Übungsleiter sind beitragsfrei.
(4) Personen die beitragsfrei sind müssen als Sportler Beitrag zahlen.

ROT: neu

BLAU: andere Formulierung